Behandlungen | Gesicht | Nasenplastik

Nasenplastik

Die Nase ist ein ausdrucksstarkes Merkmal, das den Charakter des Gesichtes prägt und wesentlich zum Gesamtbild des Gesichts beiträgt. Häufig werden kulturell oder angeborene, markante Nasen jedoch als störend empfunden. Sie haben den Wunsch nach einer attraktiveren Nase und einem harmonischen Äußeren? Gerne stehen wir Ihnen als objektive Berater zur Seite. Wir möchten Ihnen im Gespräch Lösungen aufzeigen, Ihrem Ziel einer individuellen, natürlich geformten Nase mit guter Atemfunktion näher zu kommen.

Was ist eine Nasenplastik?

Kleine Korrekturen können konservativ, z.B. durch Unterspritzungen mit Eigenfett oder Hyaluronsäure durchgeführt werden. Grössere Veränderungen bedürfen einer Operation. Die Befunde, die an der Nase stören sind vielfältig, weshalb wir viele verschiedene Operations-Techniken anbieten, um eine langzeitstabile schöne Form mit guter Atemfunktion zu erreichen. Bei einer klassischen Nasenoperation werden Haut, Weichteile, das Nasengerüst aus Knorpel und Knochen mit feinen Spezialinstrumenten geformt und genäht. Um alle Strukturen möglichst präzise darstellen zu können, operieren wir mit der offenen Technik, die nur eine minimale Narbe am Nasensteg hinterlässt.

 

Ist eine Nasenplastik das Richtige für mich?

Die vielfältigen Ursachen einer ästhetisch und funktionell störenden Nase, können sich mit unterschiedlichsten Korrekturoperationen behandeln lassen. Wenn Sie sich in der folgenden Auflistung wiederfinden, kann eine Nasenoperation eine gute Lösung sein.

  • Verkleinerung einer zu großen Nase
  • Aufbau einer zu kleinen Nase
  • Verkürzen einer zu langen Nase
  • Korrektur der Nasenspitze
  • Korrektur der Nasenflügel
  • Profilkorrektur des Nasenrückens, beispielsweise Abtragen eines Nasenhöckers oder Anheben einer Sattelnase
  • Begradigung einer Schiefnase
  • Verschmälern der knöchernen Nase
  • Korrektur der Nasenscheidewand
  • Korrektur der inneren Nasenstrukturen für eine bessere Atemfunktion
  • Profilplastik des Gesichtes

Was geschieht in der Sprechstunde? 

In unserer Sprechstunde analysieren wir zunächst funktionelle und ästhetische Probleme Ihrer Nase und fertigen eine Fotodokumentation an. Auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt, zeigen wir Ihnen alle Korrekturmöglichkeiten auf. Gemeinsam werden wir im Gespräch mit Ihnen eine detaillierte Lösung entwickeln, mit der wir Ihrem Wunsch nach einer formschönen Nase und guter Atmung gerecht werden.

Im Weiteren machen wir uns ein gründliches Bild Ihrer Krankengeschichte, um mögliche Kontraindikationen für einen operativen Eingriff frühzeitig erkennen zu können.

Wie verläuft die Operation? 

Der Eingriff dauert 2-3 Stunden und findet in Vollnarkose statt. Je nach Ausgangssituation kann er tagesklinisch ambulant in unserem zertifizierten Operationssaal oder unter stationären Bedingungen im Spital durchgeführt werden. Dies wird in jedem Fall individuell und ausführlich in unserer Sprechstunde evaluiert. Entsprechend dem Operationsplan wird die Nase vorbereitet und über einen kleinen Schnitt am Nasensteg der Hautweichteilmantel angehoben. Nun werden alle anatomischen Einheiten der Nase dargestellt und mit hochmodernen Instrumenten und Techniken überschüssiges Gewebe abgetragen. Häufig ist für eine harmonische Nasenform auch die Korrektur der Nasenknochen nötig. Bei einer Nasenatmungsbehinderung werden die inneren Nasenstrukturen korrigiert. Die Knorpelstrukturen werden geglättet, geformt und symmetrisch vernäht. Nach der Hautnaht wird ein innerer und äusserer Spezialnasenverband und eine individuelle Nasenschiene angelegt.

Wie sieht die Nachbehandlung aus?

Zur abschwellenden Behandlung ist zuerst eine intensive Kühlung und Kopfhochlagerung notwendig. Meist setzen wir Tamponaden und Silikonschienen ein, die nach 2 Tagen entfernt werden. Dann werden regelmässig abschwellende Nasentropfen und eine Antibiotikasalbe angewandt. Um das Ergebnis zu stabilisieren muss nach grösseren Eingriffen 1-2 Wochen eine Nasenschiene getragen werden. Nahtmaterial am Nasensteg entfernen wir nach 1 Woche. 2 Wochen nach der Operation sind die Schwellung und die Blutergüsse abgeklungen und die neue Nasenform bereits gut sichtbar. Nach etwa sechs Monaten hat sich die neue Form stabilisiert und es zeigt sich die endgültige Nasenform.

Bei einer konservativen Nasenkorrektur ohne Operation ist das Ergebnis sofort nach dem Eingriff sichtbar

Was sind die Risiken?

Jede Operation beinhaltet chirurgische und narkosebedingte Risiken. Vor allem für Patienten, die rauchen oder an Übergewicht oder Diabetes leiden, besteht ein erhöhtes Risiko für chirurgische Komplikationen.

Risken, die bei jedem chirurgischen Eingriff bestehen

  • Nachblutung
  • Infektion
  • Unschöne oder überschiessende Narbenbildung
  • Wundheilungsstörungen
  • Thrombose

Risiken der Nasenoperation

  • (Temporäre) Gefühlsstörung der Nasenhaut
  • Riechstörungen
  • Schwellungsbedingte Atmungsbehinderung
  • Tränenkanalverletzungen
  • Sehstörungen
  • Trockenheit der Nase
  • Beschädigungen des Nasengerüsts
  • Ästhetische Probleme wie Unregelmäßigkeiten, Verfärbungen und allgemein eine vom gewünschten Ergebnis abweichende Nasenform
Kurzübersicht Nasenkorrektur

Wollen Sie mehr erfahren?

Wenn Sie sich für eine Nasenkorrektur interessieren, stehen wir Ihnen als objektive Berater gerne zur Seite. Uns ist es wichtig, Ihnen ein umfassendes Bild des Eingriffs zu vermitteln. In einer unverbindlichen Konsultation besprechen wir mit Ihnen über Möglichkeiten und Risiken.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Vereinbaren Sie hier online einen unverbindlichen Termin.

Sichern Sie sich News zu Lebensqualität